Ablauf:

zurück

1. Tag (mindestens 4 Schulstunden)

An der Schule töpfern wir zum Thema Afrika , aus speziellen Tonen, verschiedene Teile, unter meiner fachgerechten Anleitung, mit der Hand.
Die Kinder bringen mit: Nudelholz, Küchenmesser, Stempel, trockene Mohnblüten, schöne Blätter, Gräser, kleine Holzreste, Spießer, Trinkröhrchen, Schaschliknadel, Lappen etc.


Themenvorschläge, Thema Afrika:


2. Tag 7-14 Tage später

Der Workshop kann bei mir zu Hause stattfinden . Zum besseren Gelingen übernachten die Kinder auf meiner Wiese hinter dem Haus (50x40m). Sie sollen das Leben der afrikanischen Kinder nachspüren........Ohne richtige Kinderzimmer, Betten, ohne TV, ohne PC, ohne Strom, einfache afrikanische Dusche u. Trocken WC.(Es ist jedoch auch eine Gäste-Dusche und WC im Haus vorhanden). Sie sollen selbständig den Tag beginnen und beenden, ähnlich einem Scout (Pfadfinder) -lager. Unter Aufsicht und Anleitung organisieren sie ihr Frühstück selbst, kochen am Feuer, Töpfern, Bemalen, Ritzen, Stempeln, bauen die Brennöfen, Trommeln, Singen ein afrikanisches Lied, Grillen, Backen am Feuer ; unsere Schule ist das Keramikprojekt. Wir haben jedoch auch Topografie und Geografie über Gambia und Senegal. Wir schauen Videos und Bilder über das Kinderleben in Afrika. Ebenso ein Video über das Gleiche Töpferprojekt mit den Kindern in Gambia. (Dort machte ich auch einen einen Töpfer- und einen Papierofenbau-kurs in Gambia- Kartong und filmte es für die Kinder hier)
Mein Workshop soll die Kinder Deutschlands und Afrikas zueinander bringen, der Völkerverständigung dienen und die Gewalt gegen Andersfarbige aufhalten.

Aber, die Kinder sollen vor allen Dingen fröhlich sein, sich verstehen und sich gut und wohlfühlen bei allem, was sie tun.
Die Kinder kommen, wenn möglich mit dem Fahrrad. Die Eltern bringen die Zelte mit dem Auto und helfen mir beim Aufbau des 8x4 m Gemeinschaftszeltes.


Das afrikanische Leben beginnt

Ein wenig sitzen wir noch am Feuer, dann geht's in die Zelte, morgen ist ein VOLLER Tag

3. Tag

Am Abend wird gegrillt und die Öfen bewacht ... und über Afrika erzählt, ... das wird eine lange Nacht.
wer müde ist,... fällt - ins Zelt ...

4.Tag

Die aufregenden Tage sind vorbei ... es geht nach Haus ...

zurück