diesen Ofenbau wiederholen.
Auch Skulpturen in jeder Größe können so gebrannt werden, so dass es auch für Keramikprofis interessant ist. Den oder die Öfen mit Kindern zu bauen macht viel Spaß, da sie so richtig mit Schlicker manschen und den Ofen gestalten können. Auch den Feuergott werden wir nicht vergessen.
Das Öffnen des Ofens ist spannend, wie eine Ausgrabung ...
"Viel spannender als der Brand im E-Ofen, ist der Brand in einem Papierofen. Das Bauen ist eine taktile Sinnessensation, der Brand ein Fest, die Ergebnisse effektvoll; vielfarbig und interessant durch die Spuren des Feuers. Kindern und Erwachsenen bereitet es großes Vergnügen, einen Papierofen mit einfachsten Mitteln und Materialien zu bauen, zu gestalten und direkt anschließend zu brennen.
Der Papierofen ist hervorragend geeignet für alle pädagogischen Projekte, ob in der Schule oder in der Freizeit. Aber auch für professionelle Keramiker, die eine Reduktion ihrer keramischen Oberflächen suchen oder eine große Skulptur brennen möchten, erfüllt der Papierofen seinen Zweck." K.F. Bünger
Ich habe jetzt Erfahrung mit vielerlei Papieröfen und einen eigenen Bauplan.
Allein und mit Schulklassen und auch in mit Kindern in Afrika habe ich verschiedenste Papieröfen gebaut. Alle zeigten wunderbare Brennergebnisse bei hohen Temperaturen.
Es ist nicht nur ein Event. Sehr ernsthaft bringt er gute Ergebnisse.
Es macht auf jeden Fall auch Spass, wenn genug interessierte Leute dabei sind.
Wenn jemand Interesse hat, sollte er einen Interessenkreis finden und einen Kokelplatz und ich werde zu Euch reisen.
Ihr müßt am besten viele Gefäße oder Skulpturen herstellen und mitbringen, die wir dann alle brennen werden.

Dauer:   verlängertes Wochenende
von Freitag 17:00 bis Sonntag 13:oo Uhr
Kosten:

130,- Euro

  • incl. 2 Gefäße (roh u. geschrüht), Metallsalze, Brennstoff,
  • plus Verpflegung 20,-€,
  • Übernachten: zelten möglich oder ´einfach´ im Haus
Teilnehmerzahl:   mindestens 8
Anmeldung: verbindlich